Login
Als Kunstschaffende/r können Sie sich hier anmelden, um Ihr Profil zu bearbeiten. Als registrierte/r Besucher/in der Website können Sie sich anmelden, um Bilder TAGgen zu können.
Mitglied werden Tags vergeben
Als Besucher/in können Sie Werke mit TAGs versehen. Registrieren Sie sich, um sich einloggen zu können.
Zuletzt hochgeladen:

Eröffnung der Universität Luzern

Das Kunstforum Zentralschweiz organisierte am 4. Sept. 2011 in Zusammenarbeit mit dem Kunstmuseum Luzern eine Veranstaltung unter dem Titel 
Raumbegegnungen: Berg und See, Kunstmuseum und Universität Luzern, China und Zentralschweiz
.

Im Gespräch
Christoph Lichtin (Kurator und Leiter der Sammlung des Kunstmuseums Luzern)
Prof. Dr. Christiane Schildknecht (Professorin für Philosophie an der Universität Luzern)
Prof. Dr. Jon Mathieu (Professor für Geschichte an der Universität Luzern)
Prof. Dr. Martin Hartmann (Professor für Philosophie an der Universität Luzern)
Moderation: Susanne Kudorfer (Kunstvermittlerin am Kunstmuseum Luzern)

Inhalt
Die Veranstaltung knüpfte an die Ausstellung „Shanshui – Poesie ohne Worte? Landschaft in der chinesischen Gegenwartskunst“ an, die vom 21. Mai bis 2. Oktober 2011 im Kunstmuseum Luzern gezeigt wird. Unter dem Titel „Raumbegegnungen“ versuchte sie das Thema Begegnung im Raum auf verschiedenen Ebenen einzufangen.

Berge und Seen begegnen sich in der unmittelbaren Umgebung des neuen Universitätsgebäudes und prägen sowohl die Sicht aus dem Gebäude als auch den Blick von aussen auf das Gebäude. Diese Nähe von Bergen und See kann als ein Charakteristikum der Zentralschweizer Landschaft benannt werden und ist damit auch ein wichtiges Thema im Zentralschweizer Kunstschaffen.

Auf einer weiteren Ebene geht es um die räumliche Begegnung der beiden Institutionen Kunstmuseum Luzern und Universität Luzern, die auch eine inhaltliche Annäherung der beiden nach sich ziehen soll. Das heisst, die räumliche Nähe soll auch eine Annäherung von Kunst und Wissenschaft ermöglichen. Konkret geht es in der Veranstaltung um das Verhältnis von Bergen und Seen in der Kunst und Kunstgeschichte auf der einen und in der Philosophie und Kulturgeschichte auf der anderen Seite: Wie wird das Verhältnis definiert? Wo liegen die Differenzen? Wie unterscheiden sich die Darstellung von Berg und See in der Kunst und die Erfahrung von Berg und See in der Philosophie? Welche Rolle spielen jeweils Begriffe wie Überwältigung, Erschöpfung, Übersicht und Einsicht? Usw.

Die beiden Kunstschaffenden Bruno Murer (Malerei, Zeichnung) und Angela Hausheer (Performance-Künstlerin) geben in eigens für die Veranstaltung produzierten Videobeiträgen einen Einblick in ihre Auseinandersetzung mit dem Thema Landschaft. 

Links zu den Videobeiträgen:

Video Angela Hausheer

Video Bruno Murer

Der Museums Blog des Kunstmuseums Luzern